Microneedling – ein Verfahren, zwei Behandlungsziele

Mit dem Microneedling werden zwei verschiedene Behandlungsziele verfolgt: zum einen kommt dieses Verfahren bei der Behandlung zur Verbesserung des Hautbildes und zum anderen bei der Behandlung von Hyperhidrose (=übermäßiges Schwitzen) zum Einsatz.

 

Facelifting war gestern

Die vergoldeten Mikronadeln penetrieren mit Radio-Frequenzsstrom die Haut und setzen gezielte Wärmeimpulse ab. Das Microneedling kann für verschiedene Bereiche angewendet werden:

Falls Sie sich für die Verbesserung des Hautbildes mittels Microneedling interessieren, können Sie hier mehr zu diesem Thema erfahren.

 

Hilfe bei übermäßigem Schwitzen 

Mittels der Radiofrequenz-Thermotherapie werden die Schweißdrüsen unter den Achseln dauerhaft verödet. Die Behandlung basiert auf dem physikalischen Prinzip, der Erzeugung von Hitze. Die Mikronadeln dringen in die oberen Hautschichten ein und geben dann kontrollierte Wärmeimpulse ab.

 

Erfahren Sie hier mehr zu der Behandlung von Hyperhidrose (=übermäßigem Schwitzen) mittels Microneedling.